Gemeinsam ans Ziel!

 

Die Dynamik einer Gruppe, das Gefühl mit gleichgesinnten Menschen zusammen zu sitzen, kennt wohl jeder. Der Austausch, die Gespräche und auch die Atmosphäre sind oft aktiver, lebendiger und effektiver.
Dabei begleitet natürlich ein erfahrener Therapeut Ihre Gruppe, die Gespräche und Übungen, sodass Sie sich alle in einem sicheren, geborgenen Rahmen gezielt austauschen können.

 
 
 

Sie sind nicht alleine!

Wenn der Einzelne durch die Gruppe profitiert.

Im Gegensatz zur Einzeltherapie oder auch der Paartherapie, weist die Gruppentherapie - für bestimmte Fragestellungen oder Probleme - große Vorteile auf. Gemeinsam widmen Sie sich den gleichen Themen, denn alle Beteiligten haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Im Gespräch finden Sie miteinander neue Wege und Lösungen finden.

 
Gruppe Qurateam
 

Wann ist eine Gruppentherapie sinnvoll?

 
mentaleGesundheit.jpg
 

ADHS (Jugendliche)

Die unter ADHS oder POS bekannte Konzentrationsstörung betrifft überwiegend Kinder und Jugendliche, doch auch Erwachsene können Betroffen sein. Beeinträchtige Konzentration, besondere Hyperaktivität und Impulsivität sind typische Symptome. In der Gruppentherapie können sowohl Patienten/Betroffene, als auch Beteiligte erlernen, wie sie mit diesen Störungen im Alltag besser umgehen können. Dies kann entweder in einer Gruppe von, etwa gleichaltrigen, Betroffenen oder auch in Form einer Familientherapie geschehen.

Soziales Kompetenztraining (Kinder & Jugendliche)

Wenn Kinder und Jugendliche durch ein besonders agressives Verhalten auffallen, wenn sie lügen oder sich ständig, ungerechtfertigt, benachteiligt fühlen, kann dies ein Hinweis auf eine Störung der sozialen Kompetenz sein. Im Rahmen eines sozialen Kompetenztrainings wird, zum Beispiel durch Rollenspiele, ein Umdenken erlernt und das entsprechende, sozial kompetente Handeln trainiert. Dies kann in der Patienten-Gruppe, aber auch in einer Eltern- oder Familiengruppe geschehen.

CBASP (Erwachsene)

Unter CBASP “Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy” versteht man eine spezifische Therapieform für chronische Depressionen. CBASP ist aktuell der einzig wirksame Therapieansatz gegen chronische Depressionen und beruht auf einer Form der kognitiven Verhaltenstherapie. Grundlage ist die Annahme, dass die Depression auf traumatischen Erfahrungen in der Kindheit stammen könnte und durch diese ungünstigen Lebensbedingungen zu immer tiefgreifenden Beeinträchtigungen führt. Die Gruppentherapie kann Betroffenen, durch den Austausch in einem geschützten Rahmen, beim Bewältigen der Depression gut helfen.

 
 

…in einem Boot und an einem Strang

 
 
 
Schiffchen(ohne Rettungsring).png
 

Die Vorteile einer Gruppe kurz erklärt: Sie sitzen in einem Boot und wollen in die gleiche Richtung. Sie ziehen alle an einem Strang und können sich gegenseitig und miteinander fordern und fördern.

 
 

 

Die Vorteile einer Gruppe

In einer Gruppe tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus. Sie sitzen, bildlich ausgedrückt, alle in einem Boot. Ganz gleich, ob es sich um eine Familiengruppe mit vertrauten Menschen oder eine Therapiegruppe mit, erstmal unbekannten, Teilnehmern handelt: Sie haben ähnliche Wege hinter sich und wollen etwas ändern. Dies ist die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie.

Ein sicherer Rahmen

Der Austausch in einer Therapiegruppe folgt klaren und einfachen Regeln. So ist ein angenehmer Umgang ganz selbstverständlich. An diesem geschützten Ort haben Sie die Möglichkeit, neue Verhaltensweisen auszuprobieren und zu üben.

Die Räumlichkeiten

Unsere Praxis am Steinenberg ist insbesondere für Gruppentherapie mit Kindern, Jugendlichen und Familien perfekt geeignet. Die freundlich gestalteten Räumlichkeiten machen es Ihnen und Ihrer Familie leicht, sich wohlzufühlen. Natürlich bieten wir auch Gruppen-Therapieangebote für Erwachsene in ansprechend ausgestatteten Räumen an.

Qurateam Praxisräume.jpg

Weg mit der Theorie!

In einer Gruppe werden Sie lernen, ganz anders an Ihre Fragestellungen oder Probleme heranzugehen. Durch die gesellschaftlichen und sozialen Aspekte einer Gruppe befinden Sie sich - oder Ihr Kind - in einer ganz direkten Lernumgebung. So werden Themen nicht nur theoretisch diskutiert, sondern erwünschtes Verhalten und Erleben in einer Gruppe, mit verschiedenen Menschen und Charakteren, geübt.

Helfen und geholfen werden

Wie die Gruppe Ihnen helfen kann:

Sie sind nicht alleine!

Der Austausch mit Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind, hat etwas sehr tröstendes und gleichsam aufbauendes. Sie stellen fest, dass Sie nicht alleine mit Ihren Fragen sind und entdecken gemeinsam einen Umgang mit den Problemen oder finden individuelle Lösungen. Dabei profitieren Sie von der direkten Rückmeldung Ihrer Gruppenmitglieder.

 
 
 
Alle Inhalte und Entwicklungsziele werden altersentsprechend an die Kinder und Jugendlichen angepasst und spielerisch vermittelt, damit alle entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen profitieren.
— Qurateam
 
 
 

Rettungsring immer an Bord

 
 
 
rettungsring(ohne Schiffchen).png

Natürlich ist der Austausch in einer Therapiegruppe kein Kaffeeklatsch. Auch wenn Sie sich wohlfühlen und gerne in Ihrer Gruppe sind.
Bei Qurateam begleitet Sie ein erfahrener Therapeut auf Ihrem Weg. So haben bei Fragen oder Problemen einen Experten an Ihrer Seite.

 
 
 

FAQ · Fragen und Antworten zur Gruppentherapie

Ich habe alle Fragen schon durchgelesen, meine wird aber nicht beantwortet?!

Sehr gerne möchten wir Ihre Frage auch beantworten. Bitte schreiben Sie uns eine Mail an faq[at]qurateam.ch*

*Bitte nutzen Sie diese Emailadresse nur für allgemeine Fragen. Ihre individuellen Fragestellungen klären wir gerne persönlich mit Ihnen. Hier können Sie uns direkt kontaktieren.

An wen richtet sich das Angebot der Gruppentherapie?

Wir bieten Gruppentherapien für Kinder und Jugendliche, sowie für Erwachsene an. Typische Anwendungsgebiete sind ADHS, auffälliges Sozialverhalten oder auch die chronische Form der Depression. Auch bei Ängsten oder hoher Grundspannung wird eine Gruppentherapie helfen.

Wieso wird mir eine Gruppentherapie empfohlen?

Falls Sie von Ihrem Arzt oder Psychologen eine Gruppentherapie empfohlen bekommen haben, gehören Sie höchstwahrscheinlich zu dem Personenkreis, bei dem eine Therapie in der Gruppe wesentlich bessere Ergebnisse erzielen kann, als in der Einzeltherapie. Gerne beraten wir Sie ausführlich und beantworten Ihre Fragen.

Ist eine Gruppentherapie freiwillig?

Eine Gruppentherapie ist immer freiwillig! Das Prinzip der Freiwilligkeit ist sogar die wichtigste Grundlage für den Erfolg.

Irgendwo habe ich doch die Antwort zu meiner Frage schon gelesen, haben Sie noch weitere FAQ Seiten?

Ja, vielleicht war es auf der Seite von Paare / Einzel oder den allgemeinen FAQs

Kann ich ein Kennenlerngespräch mit dem Therapeuten vereinbaren?

Selbstverständlich können Sie bei einem Erstgespräch Ihren zukünftigen Therapeuten erstmal kennenlernen. Sie und Ihr Therapeut sollten auf einer Wellenlänge sein; nehmen Sie sich die Zeit für Ihre Entscheidung.

Ich würde meine Gruppe gerne erstmal kennenlernen - ist dies möglich?

Beim ersten gemeinsamen Termin mit der Gruppe, findet ein ausführlicher Austausch und Kennenlernen statt. Wir hoffen natürlich, dass Sie sich bereits bei diesem ersten Termin so wohl und unterstützt fühlen, dass Sie sich auf die regelmäßige gemeinsame Arbeit einlassen können.

Was ist das Geheimnis einer Gruppentherapie und was sind die Vorteile gegenüber einer Einzeltherapie?

Dies kommt auf die Art der Gruppentherapie an. Bei einer Gruppe mit Erwachsenen steht der Austausch, die Kommunikation, im Vordergrund. In der Gruppe werden Sie sich gegenseitig beim Erlernen eines guten Umgangs mit Ihrem gemeinsamen Problem helfen. Dies kann sowohl durch Gespräche, als auch durch Übungen und Rollenspiele geschehen.
Bei einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen, geht es eher um die soziale Interaktion. Andere Gruppenteilnehmer werden beobachtet und positive Handlungen reflektiert und übernommen.

Ich bin eher scheu und schüchtern, ist eine Gruppentherapie trotzdem das Richtige für mich?

Sie werden sehen, dass auch andere Gruppenmitglieder schüchtern oder zurückhaltend sind. Auch die Probleme, die eventuell zu Ihren Einschränkungen führen, sind den Anderen allzu gut bekannt. Die positiven Erfahrungen in der Gruppe können sogar vielleicht dazu führen, dass Sie auch im Alltag selbstbewusster und offener auftreten können.

Wie oft findet die Gruppentherapie statt? Und wie lange dauert eine Sitzung?

Die Sitzungen finden wöchentlich/zweiwöchentlich statt und dauern 60-90 Minuten.